Loading…

Erasmus+ Mobilität an der Universität von Reykjavik

Image by Agnes
Image by Agnes

Von 18.02. bis 24.02.2018 fand die Erasmus+ Mobilität an der Universität von Reykjavik statt.

Es fanden Besuche im International Office am Main Campus bei Svava Berglind Finsen (Rundgang am Campus, viel Information) und Aslaug Jonsdottir (Präsentation der University of Iceland) statt (siehe Foto).

Image by Agnes
Image by Agnes

Der Besuch einer Vorlesung des Kollegen über religiöse Riten in der Vikingerzeit („temples“, cult houses and sacrifices in viking times) bei Kollegen Terry Gunnell war informativ und erlaubte einen Einblick in den Universitäts-Alltag der Lehrenden und Studierenden.

Es gab die Möglichkeit zum intensiven Austausch über Kinder- und Jugendliteratur mit Kollegin Dagný Kristjansdottir und zu einem kurzen Besuch bei Kollegen Bernhard Antoniussen (School of Humanities) (siehe Foto).

Image by Agnes
Image by Agnes

Am anderen Teil des Campus, wo die praktische LehrerInnenausbildung stattfindet (School of Education), habe ich bei Kollegin Charlotte Wolff unterrichtet, das Gebäude besucht und mich bei einem gemeinsamen Mittagessen mit dem Leiter des Instituts, Samuel Lefevre (Head of the Teaching English Department), ausgetauscht.

Im Folgenden sind die Links zu den Lehrveranstaltungen, die für Fernstudierende zur Verfügung stehen, zu finden; in diesen Kursen konnte ich meine Forschungsergebnisse zu preisgekrönter Kinder- und Jugendliteratur und unser Buch (da Rocha, K., Haidacher-Horn A., & Müller-Caron, A. (Eds.). (2017). Picture That! Picturebooks, Comics and Graphic Novels in the EFL Classroom. Research & Teaching Implications.) vorstellen.

Mittwoch 21.02.2018: Kurs “EFL teaching & Second Language Acquisition”

https://rec.hi.is/Panopto/Pages/Viewer.aspx?tid=4c505ff6-48d4-4475-a6b8-acfd22686ac5

Freitag 23.02.2018: Kurs “Teaching English to Young Learners”

https://rec.hi.is/Panopto/Pages/Viewer.aspx?tid=f7fbd975-ba60-4880-9e1f-5d0b972b5e39

Es war ein sehr informativer und erfolgreicher Aufenthalt und mein Dank gilt dem Institut für Diversität und Internationales für die Unterstützung sowie der University of Iceland für die herzliche Aufnahme.

Agnes Haidacher-Horn

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.