Loading…

DAAD: „Erasmus stärkt die Europäische Gemeinschaft“

Europe (CC BY-SA 2.0 by Charles Clegg/https://www.flickr.com/photos/glasgowamateur/7892308660/in/photolist-d2q9pf-Hv8jKF-r8XwPU-9WRTdS-bdNwVT-7o5Y5M-7kAUr8-bfEaw2-a1YhBY-5YNTrB-7ojPAL-63KAeP-7v9Ceh-7q5Sua-8U6XAz-5ZxNBo-5bBnrS-9rSjPD-dYy9wE-hKYBsZ-QZP9F-55QN5S-5ksAiX-7cojjJ-dAsmQX-54kbk6-6NaPSB-7941E8-bnpXY4-6XpF6b-dXp2Ft-55QPoh-6NP8d6-7fV6fG-4GkbnH-bo1UfR-6PAwLh-7ocCzG-5oVXCk-8QjxUV-HHQXZw-drSWS6-M8D21n-doCWBX-H72fmx-7La1Cf-Brm2wB-qtJB3a-cA1u51-oAmwBB)
Europe (CC BY-SA 2.0 by Charles Clegg/https://www.flickr.com/photos/glasgowamateur/7892308660)

Erasmus gehört zu den erfolgreichsten Projekten der Europäischen Union. In diesem Jahr feiert es seinen 30. Geburtstag. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) übernimmt seit dem Programmstart im Jahr 1987 die Aufgaben einer Nationalen Agentur bei der Umsetzung von ERASMUS in Deutschland für den Hochschulbereich.

DAAD-Präsidentin Prof. Margret Wintermantel zum ERASMUS-Programm:

„Vor dem Hintergrund der aktuellen europäischen Herausforderungen sind Programme wie ERASMUS dringender denn je. Sie stärken die europäische Identität. Wir brauchen Menschen, die für Europa und über seine die Grenzen hinaus Verantwortung übernehmen und gemeinsame Perspektiven jenseits nationaler Interessen entwickeln.

ERASMUS hat in den vergangenen drei Jahrzehnten zu einem Erfolgsmodell für die junge Generation in Europa entwickelt – weit mehr als drei Millionen Menschen haben in dieser Zeit die Möglichkeit genutzt, Europa zu erleben. Viele von ihnen nehmen inzwischen wichtige Positionen in Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft und Politik ein und bringen ihre europäische Erfahrung in ihre Arbeit ein.“

Hintergrund

In Deutschland koordiniert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) für das BMBF das Programm für die Hochschulen. Der DAAD ist damit eine der ältesten und erfahrensten Agenturen für EU-Programme in Europa. Die Arbeit in und für Europa sowie die Mitgestaltung des Europäischen Hochschul- und Forschungsraums sind in der aktuellen Programmgeneration von Erasmus+ eine zentrale Aufgabe des DAAD. Für die kommende EU-Programmgeneration ab 2021 wird sich der DAAD für eine Stärkung der Bildungszusammenarbeit mit Ländern außerhalb der EU, eine weitere Budgetaufstockung und Verwaltungsvereinfachungen einsetzen.


Zahlen und Fakten

Wohin gehen die Deutschen am liebsten?
Top 5 Zielländer der Studierendenmobilität (Studium und Praktikum)

  1. Spanien
  2. Frankreich
  3. Großbritannien
  4. Schweden
  5. Türkei

Top 5 Zielländer der Studierendenmobilität (Studium)

  1. Spanien
  2. Frankreich
  3. Großbritannien
  4. Schweden
  5. Türkei

Top 5 Zielländer der Studierendenmobilität (Praktikum)

  1. Großbritannien
  2. Spanien
  3. Frankreich
  4. Österreich
  5. Niederlande

Wie hoch ist aktuell die Zahl der Outgoer?

Im Hochschuljahr 2014/2015 wurden im Hochschulbereich insgesamt 44.709 Personen gefördert, davon 39.719 Studierende (31.629 Studium, und 8.090 Praktikum) und 4.990 Hochschulmitarbeiter und -dozenten.

Wie viele kommen derzeit nach Deutschland?

Im Hochschuljahr 2014/2015 kamen im Hochschulbereich insgesamt 35.397 Personen nach Deutschland, davon 30.964 Studierende (22.809 Studium, und 8.155 Praktikum) und 4.433 Hochschulmitarbeiter und -dozenten.

Summe, die Deutschland aktuell erhält

In den letzten drei Projektjahren hat Deutschland folgende Summen für die Mobilität mit Programmländern erhalten:

  • Bewilligung 2014: 70.277.200 EUR
  • Bewilligung 2015: 70.024.798 EUR
  • Bewilligung 2016: 71.627.662 EUR

Spanne der Stipendien für Deutsche

Im Durchschnitt erhalten deutsche Studierende 245 EUR je Monat für Ihren Auslandsaufenthalt. Die Spanne liegt zwischen 150 EUR und maximal 500 EUR je Monat. Durchschnittlich erhalten deutsche Studierende 1.308 EUR für Ihren gesamten Auslandsaufenthalt (Studium). (Daten aus dem abgeschlossenen Hochschuljahr 2014/2015).

Wie viele Deutsche wurden seit Programmbeginn gefördert?

Seit Beginn der Europäischen Bildungsprogramme 1987 wurden bis einschließlich des Hochschuljahres 2014/15 552.764 Personen aus Deutschland gefördert, darunter 521.947 Studierende und 30.817 Hochschulmitarbeiter und Dozenten.

Wie viele Studierende wurden bislang insgesamt gefördert?

Seit Beginn der Europäischen Bildungsprogramme 1987 wurden bis einschließlich des Hochschuljahres 2014/15 4.087.419 Personen europaweit gefördert, darunter 3.592.479 Studierende und 494.940 Hochschulmitarbeiter und Dozenten.

Soweit nicht anders gekennzeichnet, beziehen sich die Abgaben auf das Hochschuljahr 2014/15 mit Stand vom Oktober 2016.

Ihre Ansprechpartnerin:

Anke Sobieraj
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 0228 / 882-454,
Fax: 0228 / 882-659
Mail: presse@daad.de

www.daad.de

Kennedyallee 50,
D – 53175 Bonn

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.