Loading…

Mein Auslandssemester in Huelva

Huelva (Foto von Melissa Wimmer)
Huelva (Foto von Melissa Wimmer)

Mein Erasmus + Auslandssemester begann im September 2017. Gespannt auf die neue Universität, das spanische Leben und vor allem die Sprache, zog ich in eine kleine Wohngemeinschaft am Rande der Stadt.

Huelva ist eine nette Stadt, mit ausreichend vielen Kulturangeboten. Neben Bajata-Tanzkursen, Stierkämpfen, Theater und Konzerten finden sich Tapas Restaurants, grüne Parkanlagen, Einkaufsmöglichkeiten sowie vieles mehr in der Stadt. Empfehlenswert für Veranstaltungen jeglicher Art ist die Applikation „Territorio Huelva“.

Die Provinz Huelva liegt im Westen von  Andalusien, im südwestlichsten Teil Spaniens. Da es im Westen an die portugiesische Region, Algarve, grenzt und im Süden am Atlantischen Ozean, sowie dem Mittelmeer liegt, ist es auch nicht weit von Marokko, Afrika, entfernt und bietet deshalb die perfekte Lage, um spektakuläre Reisen zu erleben.

Die Organisation ESN Huelva, deren Büro direkt an der Universität zu finden ist, bietet regelmäßig eindrucksvolle und gut organisierte Reisen an. Dadurch ist es einem als Auslandsstudent gut möglich, die Kultur und die Schönheit der Region zu erkunden. Aber auch andere Organisationen, wie zum Beispiel „We love Spain“ haben tolle Reiseangebote. Vor allem wenn man nach Marokko reisen möchte, empfehle ich diese sehr.

Auch die Natur in der Umgebung der Stadt ist sehr beeindruckend und bietet viele Sportmöglichkeiten. An den Stränden von Punta Umbria, sowie in Mazagon bieten sich oft gute Konditionen, um surfen zu gehen. Wer gerne mit dem Rad unterwegs ist, hat beispielsweise die Möglichkeit auf dem Radweg, „Camino Verde“ das Gebiet „Marismas del Odiel“ zu erkunden, in dem man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Vielzahl an rosaroten Flamingos trifft, die sich in den Gewässern tummeln. Es gibt hier auch die Möglichkeit eine Kajaktour zu machen.

Ich hatte im Großen und Ganzen eine sehr positive Erfahrung in meinem Auslandssemester. Am Beginn war es mir sehr wichtig gut organisiert zu sein und so viel wie möglich zu lernen. Als ich mich langsam an das Leben und die Uni gewohnt hatte, sah ich leider auch schon das Ende meines Auslandaufenthalts. Die beinahe 6 Monate vergingen rasend schnell und ich wünschte ich hätte noch mehr Zeit gehabt um mich sprachlich besser weiterzuentwickeln und um noch mehr von der Schönheit Andalusiens zu sehen.

Besonders haben mich meine Praxisschule und die Unterrichtsmethoden meines Professors beeindruckt. Auch die Art der Evaluation der Noten fand ich sehr interessant. Ich denke, ich konnte wirklich sehr viel Positives aus diesem Semester mitnehmen und glaube, dass mir diese Erfahrung in meiner Zukunft von großem Nutzen sein wird.

Melissa Wimmer

One thought on “Mein Auslandssemester in Huelva

  1. Sehr interessanter Erfahrungsbericht. Werde selbst im September diesen Jahres mein Auslandssemester in Huelva antreten und bin auch schon dementsprechend aufgeregt.
    Aber der Tanz heißt Bachata, und nicht Bajata :’D

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.